26.06.2017

PV-Maschinenbau 2016

Solarthemen 486. Die deutschen Hersteller von Maschinen für die Photovoltaik-Industrie melden gute Auftragseingänge im laufenden Jahr.[/private] Bereits in den ersten drei Quartalen 2016 seien mehr Bestellungen eingegangen als im gesamten vergangenen Jahr, berichtet die Photovoltaik-Sparte des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA PV). Zugleich dämpfen allerdings die erhöhten Kapazitäten und die Verringerung der Einspeisevergütungen in China die Investitionen in Produktionsequipment. Die Auftragsbücher seien noch gut gefüllt, im dritten Quartal 2016 sei ein Verhältnis von Bestellungen zu ausgelieferten Anlagen von 1,5 erreicht worden. Gemessen am Umsatz verbuchten die Maschinen- und Anlagenhersteller in Deutschland im dritten Quartal jedoch einen Rückgang von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Investitionstätigkeit der Solarzellenhersteller verlangsame sich insbesondere in China, erläutert der Verband. Dennoch zeigt sich der VDMA-PV-Vorstandsvorsitzende Peter Fath optimistisch: „Neue Aufträge kommen nun verstärkt aus dem asiatischen Raum außerhalb Chinas.“[/private]