25.06.2017

Erste Wind-Ausschreibungen

Die Bundesnetzagentur hat erstmals eine Ausschrei­bung für die EEG-Förderung von Wind­kraftan­la­gen an Land gestartet – Gebotstermin ist der 1. Mai. Bis zum 10. April stand die bereits zwei Tage zuvor von der Bundesnetzagentur bekannt gemachte Ausschreibung noch unter dem Vorbehalt, ob überhaupt eine ausreichende Zahl von Projekten daran teilnehmen könnte. Denn Voraussetzung für die Ausschreibung von 800 MW Windkraftleistung ist, dass Anlagen mit einer in Summe ausreichenden Leistung bis zum 10. April ihre Genehmigung nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz an das Anlageregister gemeldet haben. Inzwischen hat die BNetzA festgestellt, dass Projekte mit 988,5 Megawatt diese Hürde genommen haben, so dass eine Ausschreibung stattfinden kann.