Volkswirtschaftlicher Nutzen durch PV-Strom

Solarthemen 247: Eine Doktorarbeit an der Uni Kassel beschreibt die Voraussetzungen für eine Amortisation der noch aufzubringenden volkswirtschaftlichen Lernkosten unter Berücksichtigung der deutschen und globalen Entwicklung. Der Wirtschaftsingenieur Martin Staffhorst untersucht verschiedene Szenarien für den Weg der PV zur Wirtschaftlichkeit.

Ausgangspunkt für die Analyse ist eine Kombination der stündlichen Einspeisedaten von über 1000 Solarstromanlagen mit insgesamt 10,5 MW Leistung mit den jeweils aktuellen Preisen an der Leipziger Strombörse. Im Jahr 2005 hätte Solarstrom demnach einen Wert von 5,34 ct/kWh erzielt, wenn er direkt zu Börsenpreisen eingespeist worden wäre. Dieser Break-Even-Wert für die Wirtschaftlichkeit von Solarstrom ist weit höher als der gemeinhin von der Stromwirtschaft angegebene Wert für vermiedene Brennstoffkosten und wird in Zukunft auf Grund der Verteuerung herkömmlicher Energieträger weiter steigen.

Davon ausgehend beschreibt die Arbeit verschiedene Szenarien zur Wirtschaftlichkeit …

Die Dissertation ist im Internet frei einsehbar unter: www.upress.uni-kassel.de/publi/abstract.php?978-3-89958-241-3. Der Download kostet 10,- Euro, das Buch 28,- Euro.

Den Beitrag lesen Sie in den Solarthemen 247.

Bestellen Sie doch die aktuelle Ausgabe der Solarthemen als kostenloses Probeheft.

Wollen sie gezielt diese Ausgabe, können Sie sie für 6 € incl. Versandkosten unter vertrieb@solarthemen.de bestellen. Vergessen Sie nicht ihre Adresse und die entsprechende(n) Ausgabennummer(n) mitzuschicken.

Check Also

Neue Bundesförderung BEG wird etwas klarer

Solarthemen+plus. Zur Reform der Förderprogramme für Energieeffizienz und erneuerbare Energien im Gebäudebereich hat das zuständige …