Ersol Thinfilm eingeweiht

Solarthemen 258: Nach knapp einjähriger Bauphase hat die Ersol Solar Energy AG am letzten Freitag im Erfurter Güterverkehrszentrum die Fabrik ihrer Tochtergesellschaft Ersol Thin Firm GmbH eingeweiht. Die zum wesentlichen Teil von der schweizer Oerlikon Solar gelieferte Anlage hat eine Nominalkapazität von 40 Megawatt. In 2007 sollen nach Plan noch 6 Megawatt und in 2008 24 Megawatt produziert werden.

Nach einer ersten Produktionsphase mit amorphem Silizium könne und solle die Anlage später auf zweischichtiges – also mikromorphes Silizium – umgestellt werden, erläuterte Ersol-Vorstand Claus Beneking gegenüber den den Solarthemen. Beim mikromorphen Silizium werden die Vorzüge einer amorphen mit denen einer zweiten mikrokristallinen Schicht kombiniert, wodurch die Module höhere Wirkungsgrade erreichen. „Wenn diese Option nicht bestehen würde, hätten wir uns wahrscheinlich nicht für diese Technologie entschieden“, sagt Beneking.

Den Beitrag lesen Sie in den Solarthemen 258.

Bestellen Sie doch die aktuelle Ausgabe der Solarthemen als kostenloses Probeheft.

Wollen sie gezielt diese Ausgabe, können Sie sie für 6 € incl. Versandkosten unter vertrieb@solarthemen.de bestellen. Vergessen Sie nicht ihre Adresse und die entsprechende(n) Ausgabennummer(n) mitzuschicken.

Check Also

Bundestag beschließt Klimaschutzgesetze

Mit großer Eile sind in dieser Woche nur mit den Stim­men der Regierungskoalition Gesetze vom …