Der energethische Imperativ

_p2_sto336_imperativ.jpgSolarthemen 336: Passend zum Energiekonzept der Bundesregierung stellt Eurosolar-Präsident Hermann Scheer sein neues Buch vor. Er rechnet darin mit feindlichen Umarmungen ab, denen sich die erneuerbaren Energien heute von mancher politischen und ökonomischen Seite ausgesetzt sehen. Er entlarvt den Scheinkonsens, der sich um die Erneuerbaren breit gemacht hat. Politische Strategien, die nicht sofort und auf direktem Wege auf das Ziel einer 100prozentigen Energieversorgung aus erneuerbaren Energien zusteuern, dienen nicht dem Allgemeinwohl, sondern den Bremsern, die der Autor klar benennt. Naiv ist für ihn auch mancher Beitrag aus den eigenen Reihen der politischen Linken und der Ökologiebewegung. Über der Diskussion um Großprojekte wie Desertec drohe beispielsweise das wahre Ziel aus den Augen zu geraten: 100 Prozent jetzt!

Hermann Scheer: Der Energethische Imperativ. 270 Seiten, gebunden, 19,90 Euro, ISBN 978-3-88897-683-4.

Dieses Buch jetzt bei amazon.de bestellen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität des Originals: Ordern Sie für zwei Monate ein Probeabo mit vier aktuellen Ausgaben der Zeitschrift Solarthemen für 10 €.

Check Also

Margarete von Oppen: PPA als Mediationsaufgabe

Solarthemen 516. Seit die ersten Photovoltaik-Freiflächenanlagen in Deutschland nicht über das EEG, sondern über Stromlieferverträge, …