PV-Produktionsverfahren ohne Laminator

_p2_sto367_laminator.jpgSolarthemen 367: Das Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE) und die Bystronic Lenhard GmbH haben ein neues Verfahren zur PV-Modulproduktion entwickelt, das auf die Lamination von Modulen verzichtet und die Kosten der Modulproduktion um 30 bis 40 Prozent verringern soll. Noch sei nicht der gesamte IEC-Zertifizierungsprozess durchlaufen worden, sagt Harry Wirth, Bereichsleiter Phovotoltaische Module, Systeme und Zuverlässigkeit am ISE. Jüngst seien allerdings schon die mechanische Lastprüfung und der Hageltest erfolgreich absolviert worden.

Foto: Fraunhofer ISE
Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe Solarthemen Nr. 367.

Möchten Sie diesen Artikel lesen, so bestellen Sie bitte die oben genannte Ausgabe der Zeitschrift Solarthemen für nur 6 € (inklusive Versandkosten und MwSt.) unter vertrieb@solarthemen.de. Vergessen Sie nicht, ihre Post-Adresse und die Nummer der Ausgabe anzugeben.

Auf den Internetseiten können wir nur eine kleine Auswahl unserer Zeitschrift Solarthemen darstellen. Überzeugen Sie sich von der Qualität des Originals: Ordern Sie jetzt ein Probeabo der Zeitschrift.

Check Also

Kämpferische Töne beim Windbranchen-Treff

Ernste Gesichter – hier von BWE-Präsident Hermann Albers (l.) und Ministerpräsident Daniel Günther – auf …