Wirtschaftsausschuss beschließt EEG-Novelle

Für PV-Anlagen ab 40 kW wird die Refinanzierung künftig schwieriger. Das gilt auch für Mieterstromanlagen.

Solarthemen+plus. Am gestrigen Mittwoch hat der Wirtschaftsausschuss des Bundestages mit den Stimmen der Regierungskoalition Änderungen am eigenen Gesetzentwurf be­schlos­sen, der eine etwas geringere Absenkung der Vergütung für Solarstromanlagen an und auf baulichen Anlagen bringt. Der 52-Gigawatt-Deckel bei der Photo­vol­taik wird – zumindest nach dieser ersten EEG-Novelle – weiterhin Bestand haben.

Loggen Sie sich ein, um als AbonnentIn Alles zu lesen. Hier ist das Login.

Text: Andreas Witt

Check Also

Prozesswärme-Förderung zieht um

Solarthemen 510. Für die Förderung von Prozesswärme aus erneuerbaren Energien sollen ab Januar neue Regeln gelten. …