Interview mit Urban Windelen: Speicher sind Speicher!

Solarthemen 512. Urban Windelen ist Geschäftsführer des Bundesverbandes Energiespeicher e.V. (BVES). In einem Thesenpapier zum Energiesystem des Jahres 2030 hat der Verband jüngst beschrieben, nach welchen grundlegenden Prinzipien sich Energiespeicher in ein zunehmend auf erneuerbaren Energein beruhendes System integrieren werden und welche gesetzlichen Regeln dafür gelten sollten.

Solarthemen: Glaubt man dem Thesenpapier des BVES spielen Speicher in unserem Energiesystem 2030 eine zentrale Rolle. Andere Experten meinen, dass wir noch viel länger keine nennenswerten Speicherkapazitäten brauchen, weil es volkswirtschaftlich günstigere Flexibilitätsoptionen gibt. Was halten Sie von dem Argument?

Urban Windelen: Ich stolpere über das Wort „günstiger“, an das man ein großes Fragezeichen machen muss. Welche Preise für was werden womit verglichen? Um eine Kilowattstunde von A nach B zu bringen, ist ein Kabel in der Regel ideal. Aber um Flexibilität ins System zu bringen, ist ein Speicher ein Multitalent mit Zeitkomponente.
Solarthemen: Wollen Sie sagen, dass einschlägige Studien Äpfel mit Birnen vergleichen?
Loggen Sie sich ein, um als AbonnentIn Alles zu lesen. Hier ist das Login.
Interview: Guido Bröer
Foto: BVES

Check Also

Niederspannungsrichtlinie erleichtert „Balkon-Solar“

Solarthemen+plus. Am 27. April ist nach einer Übergangsfrist die neue VDE-Richtlinie für Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz …