Politik

Solarthermie wird Teil von „Smart Energy“

Solarthemen 502. Große, netzgebundene Solarthermieanlagen spielen nicht mehr nur die Rolle eines „Fuel Savers“ in Fernwärmenetzen. Vielmehr wird Solarwärme zum Schlüsselelement von loka­len „Smart Energy Systems“, die Strom und Wärme­ verbinden. Text: Guido Bröer, Foto: Energie Graz  

Im Abo alles lesen »

Österreichs Abschied vom Öl

Solarthemen 502. Die österreichische Regierung hat den Entwurf für ihre Energie- und Klimastrategie vorgelegt. Enthalten ist darin der Ausstieg aus fossilen Energien. Aus Sicht von Kritikern sind die Ausstiegszeiträume jedoch deutlich zu lang. Text: Andreas Witt, Foto: BMNT/Paul Gruber

Im Abo alles lesen »

Brandenburg will 1000 PV-Speicher fördern

Solarthemen 502. Brandenburgs Wirtschafts- und Energie­minis­ter Albrecht Gerber (SPD) hat ein neues Förderprogramm für Photovoltaik-Heimspeicher angekündigt. Und er will die Lausitz zur Speicher-Modellregion machen. Text: Guido Bröer

Im Abo alles lesen »

MAP-Zahlen derzeit schlecht vergleichbar

Solarthemen 502. Das Bundeswirtschaftsministerium lobt steigende Antragszahlen im Marktanreizprogramm für erneuerbare Wärme des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, nennt dabei jedoch nur die halbe Wahrheit. Text: Guido Bröer

Im Abo alles lesen »

Weniger Treibhausgase nur dank erneuerbarer Energien

Solarthemen 502. Das Umweltbundesamt (UBA) hat eine erste Prognose zur Entwicklung der Treibhausgase in Deutsch­land vorgelegt. Demnach wären die Emiss­io­nen weiter gestiegen, wenn die erneuerbaren Energien nicht zugelegt hätten. Text: Andreas Witt

Im Abo alles lesen »

Eurosolar fordert Re-Reform des EEG

Solarthemen 502. Aus Anlass des 18. Geburtstags des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) fordert Euro­solar die Bundesregierung auf, energiepolitische Fehler der Vorjahre zu korrigieren und das EEG wieder zu einem ver­­läss­lichen, verständlichen und kohärenten Energiewendegesetz zu machen. Text: Andreas Witt

Im Abo alles lesen »

Sonne hängt Wind bei Ausschreibungen ab

Solarthemen+plus. Bei der ersten gemeinsamen Ausschreibung von Wind- und Solarprojekten haben letztere alle Zuschläge er­halt­en. Damit scheint sich schon jetzt zu bestätigen, dass technologieoffene Auktionen für einen breiten Mix der erneuerbaren Energien nicht förderlich sind. Text: Andreas Witt Foto: H.D.Volz/pixelio.de …

Im Abo alles lesen »